zur Übersicht

Holtzbrinck entscheidet sich für Verlagssoftware PONDUS

Ab sofort setzen auch die deutschsprachigen Holtzbrinck-Verlage auf PONDUS. Nach Bonnier hat sich damit der zweite Konzern für die internetbasierte Verlagssoftware entschieden.

Erst kürzlich konnte PONDUS die Verlagsgruppen Aufbau und Edel als Neukunden vermelden. Zum Kundenkreis zählen darüber hinaus u. a. Ernst Klett, Frech, Gabal, Herder, Matthes & Seitz Berlin und Murmann Publishers.

PONDUS-Geschäftsführer Dominik Huber:

„Dass wir die Verlagsgruppe Holtzbrinck von PONDUS überzeugen konnten, bestätigt uns in unserem kooperativen Grundansatz. Neue Features und Updates entstehen bei uns immer im Dialog mit unseren Kunden und müssen sich in ihrem Alltag bewähren. Jederzeit den state of the art der Softwareentwicklung abzubilden und damit eine erfolgreiche Verlagsarbeit zu erleichtern: Das ist unser Anspruch.“

 

zur Übersicht